A SHARPER BLUR

Wide Range. Cultural Focus. Editor Patrick Neithard

Pressefrühstück. Aktivist befreit, dann festgenommen

von Patrick Neithard, Zürich, 5 August 2014

Verbliebene Labitzke-Aktivisten veranstalten gross angerichtetes Pressefrühstück

Heute Dienstag um 6 Uhr 30 gingen gut drei Dutzend verbliebene Aktivisten vor dem Labitzke-Areal in Zürich Altstetten auf die Strasse. Zwei als Strassenarbeiter uniformierte sperrten den Teil der Hohlstrasse vor dem Areal der ehemaligen Farbenfabrik kurzerhand ab. Mit Verkehrstafeln und Absperrband imitierten sie die Signalisation eines Wasserrohrbuchs und forderten den Pendlerverkehr zum Wenden auf. Die Busse der Linie 31 konnten nicht mehr weiter verkehren. Kurz vor sieben traf ein erstes Polizeiaufgebot ein, welches den Verkehr um das Areal grossräumig umleitete. In der Zwischenzeit inszenierten die Aktivisten im eigens abgesperrten Bereich mit herangebrachten Sofas und Möbeln ihr bereits in einem Communiqué angekündigten “Strassenfrühstück”. Weil seit Montag die rechtmässige Mieterschaft und die Besetzer fristgerecht nach Ablauf der Mieterstreckung ausgezogen war und der Verwaltung Mobimo AG die Schlüssel abgegeben hatte, drängt sich bei einer Gruppe verbleibender sympathisierender Aktivisten Handlungsbedarf auf. In ihrer Mitteilung appellierten sie denn auch an jene “Menschen, die in dieser Stadt lebten und weiterleben wollten, sich zu organisieren, zu hinterfragen und sich solidarisch zu zeigen”. Auf dem rund 10`000 Quadratmeter grossen Areal ist der Rückbau der alten Farbfabrik bereits im Gang, geplant ist eine Siedlung mit 280 Wohnungen. Stockwerkeigentum und Mietwohnungen werden sich aufteilen, eine 3 -Zimmer-Wohnung kostet ab CHF 2500.–. Auf ihrer Internetseite riefen die Aktivisten zu “dezentralen Störaktionen in der Stadt Zürich” und zu “Solidaraktionen in anderen Städten am Tag der Räumung” auf.

Ein Aktivist erst nach zwei Stunden losgesägt

Um Punkt 07:00 Uhr schritt einer der uniformierten Aktivisten zwei Polizisten entgegen. Die zwei Beamten verwiesen die Ansprechsperson auf die Konsequenzen der Strassensperre, sie stellten deutlich in Aussicht, zum jetzigen Zeitpunkt sei keine polizeigewaltliche Räumung des Areals vorgesehen. Die Gruppe Aktivisten blieb sitzen. Knapp eine Stunde später hatte sich das Aufgebot der Polizei verdreifacht, mehrere Aktivisten ketteten sich inzwischen an die Container. Auch zwei Wasserwerfer waren aufgeboten worden. Nach der Festnahme von 15 Aktivisten konnte die Polizei nur unter Zuhilfekommen der Feuerwehr einen weiteren verbleibenden Aktivisten befreien. Er hatte seine Arme in Röhren gesteckt, diese wiederum steckten in einem mit Zement gefüllten Container. Unklar war bis zum Zeitpunkt des Öffnens, ob sich der Aktionist die Arme zusätzlich einbetoniert hatte. Die Befreiungsaktion dauerte bis weit nach 11 Uhr und geschah im Beisein von Sanitätern. Sechs Polizisten trugen schliesslich den befreiten und sediert wirkenden jungen Mann in polizeilichen Gewahrsam. Die Pressesprecherin der Stadtpolizei Zürich, Judith Hödl, teilte in der im  Anschluss vor Ort stattfindenden Pressekonferenz mit, somit seien 16 Personen festgenommen und der Staatsanwaltschaft übergeben worden. Ihnen würden drei Punkte vorgeworfen, so die Störung des öffentlichen Verkehrs, die Teilnahme an einer unbewilligten Demonstration und Nötigung. Verletzt wurde niemand. Eine weitere verbleibende Gruppe von Aktivisten wurde aufs Areal zurück verwiesen. Zu einer Räumung wollte sich die Pressesprecherin Judith Hödl aus strategischen Gründen zu diesem Zeitpunkt nicht äussern. Allerdings twitterte die Stadtpolizei Zürich bereits um 08:41 “Polizeieinsatz an der Hohlstrasse (zur Zeit gesperrt) . Die Strasse wird im Moment geräumt, das Labitzke-Areal aber vorderhand nicht!(wi)”  

© A Sharper Blur and Patrick Neithard. All rights reserved

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Information

This entry was posted on August 5, 2014 by in Uncategorized.
%d bloggers like this: